WPwGA

Srebrny medal dla Juliana Gaborka

_K9Q7750

SREBRNY MEDAL

20 listopada 2015

Julian Gaborek Prezes Wspólnoty Polaków w Górnej Austrii został doceniony i uhonorowany SREBRNYM MEDALEN rządu Górnej Austrii za pracę na rzecz społeczności nie tylko polskiej lecz i austriackiej.
Zdjęcia: Mirosław Dworczak

Laudatio:
Julian Gaborek ist als Obmann des Vereins “Gemeinschaft der Polen in Oberösterreich“ bekannt. Viele wissen auch, dass er seit 14 Jahren im Architekturbüro Kroh&Partner in Linz beschäftigt ist. Er ist mit Anna verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Wie kommt es aber dazu, dass ein Hochbautechniker mit ausgefülltem Berufsalltag sich ehrenamtlich für eine solche Aufgabe zur Verfügung stellt? Vielleicht finden wir die Antwort in seinem Lebenslauf.
Julian wurde 13 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, 1958, in Westpolen, in Gorzow Wielkopolski geboren. Seine Eltern stammen aus Südpolen – eine Gegend, die für ihre starke Verbundenheit zur Tradition bekannt ist.
Die ersten Jahre nach dem Krieg sind von Umbruch gezeichnet und in Westpolen finden die aus dem Osten und Süden vertriebenen Polen eine neue Heimat. Sie bringen ihre Geschichten, Lieder und Tänze mit, organisieren sich in Klubs und Volkstanzgruppen. Es ist eine Zeit der vielfältigen Begegnungen, aber auch die Zeit der Erkenntnis für den jungen Julian. Es wird ihm bewusst, wie wichtig für einen Menschen seine Traditionen und Wurzeln sind und wie diese auch in einer neuen Heimat eine Stütze sein können. Da ahnt er noch nicht, dass er selbst eines Tages aus Polen auswandern wird, um in Österreich eine neue Heimat zu finden.
Julian Gaborek absolviert die HTL für Maschinenbau in Gorzow. Eine fundierte Ausbildung ermöglicht ihm eine rasche Integration im Berufsleben. Auch seine Frau Anna nutzt ihre in Polen gewonnenen Kenntnisse und arbeitet als Krankenschwester. In Hitzing wird ein Haus gebaut, Freundschaften werden geschlossen. Stabilität im Beruf und im privaten Leben ermöglichen es ihm, in anderen Bereichen tätig zu werden. Julian Gaborek wird im sozialen und kulturellen Bereich aktiv. Die emotionale Bindung an die Heimat ist sehr stark, so auch die Überzeugung, dass Muttersprache, Tradition und Kultur unbedingt gepflegt und weitergegeben werden müssen. Und so beschließt Julian Gaborek einen Verein für seine Landsleute zu gründen.
Am 22. Juli 2008 wird die Organisation „Gemeinschaft der Polen in Oberösterreich“ ins Leben gerufen. Seit der Entstehung des Vereins ist Julian Gaborek der ehrenamtliche Obmann.
Diese Gemeinschaft ist eine kulturelle und soziale Plattform für alle Polen, bietet aber auch den Österreichern und Österreicherinnen einen Blick in das Leben der Polen in Österreich. Das Hauptziel ist die Pflege der Kontakte mit der alten Heimat wie auch Integration und Engagement in der neuen.
Das reichhaltige Programm umfasst gemeinsame Ausflüge, Sportaktivitäten, sehr viele kulturelle Angebote aus Polen, aber auch ein einfaches, geselliges Beisammensein. So bietet etwa das Konzert einer Volkstanzgruppe jedes Jahr eine Begegnungsmöglichkeit mit der polnischen Folklore. Für die Kleinsten gibt es ein Kindertheater, das ebenfalls jährlich beim Verein zu Gast ist.
Mitte Juni treffen sich auf Einladung der Gemeinschaft seit langem polnische Emigranten aus verschiedenen Ländern Europas. Kultureller Austausch sowie sportlicher Wettbewerb stehen im Mittelpunkt und sorgen für Abwechslung.
Den Höhepunkt des Jahres bildet aber mit Sicherheit das polnische Weihnachtsfest mit seinen traditionellen Liedern und der Teilung der geweihten Oblaten im Beisein eines polnischen Priesters. Den unermüdlichen Bemühungen Julians ist es zu verdanken, dass auch der Karpfen niemals fehlt.
Der Verein bietet aber nicht nur Erwachsenen die Möglichkeit sich zu entfalten, auch für die Jugend macht er sich stark. So entstanden beispielsweise das Kinderensemble „Oberek“, der Sportklub „Adler“ sowie ein polnischer Radiosender „Polnisches Radio in Oberösterreich“, welcher jeden Sonntag pünktlich um 12 Uhr sendet.
Das jüngste Beispiel für das Wirken des Obmanns wurde am 11. September 2015 durch die Eröffnung des polnischen Vereinshauses “Polnisches Haus“ sichtbar. An dieser Feierlichkeit nahmen neben zahlreichen interessierten Besuchern und Besucherinnen auch hochrangige Gäste wie der polnische Generalkonsul in Wien, Herr Andrzej Kaczorowski, der Honorarkonsul der Republik Polen in Oberösterreich, Herr Christian Hofer, Landesrätin Gertraud Jahn sowie die Linzer Gemeinderätinnen Cornelia Polli und Regina Fechter-Richtinger teil.
Ohne Julians Gaboreks Engagement, Ausdauer und Willenskraft wäre das alles nicht möglich gewesen. Seine ehrenamtliche Funktion soll heute gewürdigt werden.
Julian, wir danken dir.

>>>Zdjęcia: Mirosław Dworczak

_K9Q768412274756_726662820767042_6309131659829793824_n_K9Q758110151289_726662670767057_8132019663190291728_n

PRZEGLĄD ZDJĘĆ

Niestety, skomentowanie tego wpisu jest niemożliwe.

Impressum | copyright 2018 wpwga | adaption and design amplitude-austria | all rights reserved