WPwGA

I. Ball in der Andreasnacht

 

I. Ball in der Andreasnacht

29. November 2008

Am 29. November, am Vorabend des Festes des hl. Andreas, fand im Pfarrsaal der Solarcity nach alter polnischer Tradition der Ball statt, zu dem der rührige Gastgeber, Herr Julian Gaborek, der Vorsitzende der WPwGA, eingeladen hatte.

Die ankommenden Gäste begrüßte der Präses gemeinsam mit seiner Gattin und den Vertretern des Vorstandes mit einem Glas Sekt, die Damen durften symbolisch eine Rose in Empfang nehmen.

Die Organisatoren hatten bereits im Vorfeld für eine feierliche Dekoration des Saales gesorgt, blütenweiße Tischtücher, Blumen und Kerzen verbreiteten eine heimelige Stimmung.

Nach der kurzen Begrüßung und der Hymne der „Gemeinschaft“ lud Herr Gaborek alle Gäste dazu ein, miteinander den Abend bei ungezwungener Unterhaltung zu verbringen.

Zu dem Abend waren über 140 Gäste erschienen. Das Tanzbein schwangen deutlich mehr Gäste als zuvor angekündigt war. Die Organisatoren hatten geflissentlich dafür gesorgt, dass es nicht an ausreichendem Platz fehlte.

Zum Tanz spielte das Ensemble „Jestem” aus Wien. Das reichhaltige Repertoire, moderne und ältere, uns allen bereits bekannte Schlager regten die Gäste zum Tanzen an.

Die lockere Atmosphäre ergänzten erlesene Speisen und die reichhaltig bestückte Bar.

Eine besondere Attraktion war die Wahl der „Polin des Abends“. Den Wettbewerb unter diesem Motto leitete Herr Robert Włudarz, der Vertreter der Polonia Steyr. Die Siegerinnen wählten eine Jury aus drei Personen, darunter Herrn Andrzej, der gerade seinen Namenstag feierte. Aus fünf Kandidatinnen für den Titel “Polka Wieczoru” gelangten drei in die engere Wahl. Ihnen waren nicht gerade leichte Aufgaben zugedacht, so fiel der Titel der immer fröhlichen und anmutigen Iza zu. Den Preis für ihren Sieg, je eine Freikarte für 2 Personen für den Ball im nächsten Jahr durfte daher sie mit nach Hause nehmen.

Der Höhepunkt des Balls waren selbstverständlich die Namenstagswünsche zu Ehren des einzigen Andrzej in dieser Runde mit dem bekannten „Sto lat”.

Die Gäste hielten bis zum Morgengrauen (ca. 4:00) des nächsten Tages durch. Obwohl dieser Ball bereits Geschichte ist, glauben wir, dass wir uns zum nächsten, ebenso unterhaltsamen Treffen im kommenden Jahr wieder sehen werden.

Wir danken allen, die sich so tatkräftig bei der Vorbereitung dieser gelungenen Veranstaltung eingesetzt und eine so lockere Champagneratmosphäre zuwege gebracht haben, sowie allen Gästen, welche durch ihre Teilnahme bestätigt haben, wie notwendig solche Begegnungen sind.

Diese herrliche Unterhaltung wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben.

Janina Włudarz

PRZEGLĄD ZDJĘĆ

Sorry, the comment form is closed at this time.

Impressum | copyright 2019 wpwga | adaption and design amplitude-austria | all rights reserved