WPwGA

Weihnachtsliederkonzert 2011

Weihnachtsliederkonzert

18. Dezember 2011

Muss man zur Weihnachtsfeier unbedingt einladen? Kann das Programm mit Weihnachtsliedern noch überraschen?

Eine Antwort auf solche Fragen drängt sich einfach von selbst auf, doch scheinbar gibt es mehr Antworten, und auch im gegebenen Fall dürfen wir eine angenehme Überraschung erleben. Man darf es keinesfalls versäumen, zur abendlichen Weihnachtsfeier jedes Jahr eigens einzuladen, denn die Weihnachtsfeier vermittelt uns den mit unserem Glauben so tief verwurzelten Inhalt des Geschehens, wenn wir am Heiligen Abend wie zur Zeit unserer Ahnen und Urahnen, gemeinsam durch unser Singen der Freude über die Geburt des Gottessohnes im Stall zu Bethlehem mit solcher Hingabe Ausdruck verleihen, wie die Hirten in den uns gut bekannten Hirtenliedern „Do szopki hej pasterze …“, „Przybieżeli do Betlejem …“ [„Zur Krippe, hei ihre Hirten …!“ „Sie eilten nach Bethlehem …“], oder wenn tiefe Sehnsucht nach der Kinderzeit in den weihnachtlichen Wiegenliedern „Lulajże Jezuniu …“, „Gdy śliczna panna …“ [„Heia, heia, Jesus …“, „Als die süße Jungfrau …“] durchklingt, oder das Lied „Bóg się rodzi …“ [„Gott ist geboren …“] im Rhythmus einer Polonaise tiefe Wehmut nach früheren Zeiten weckt. Gerade deshalb sollen auch Einladungen zur Weihnachtsfeier während der Adventzeit nicht abkommen, denn Generationen hindurch schweißt uns dieses Band innig zusammen, das unserem Glauben entspringt und schon so lange besteht. Oft genügt das Anstimmen der ersten Töne eines mehr oder weniger bekannten Weihnachtsliedes, dass sogleich ein ganzer Chor mit einstimmt. Davon konnten wir uns bei unserer Begegnung am 18. Dezember überzeugen. Das Programm dieses Abends, könnte schon vor Jahrhunderten, so scheint es, geschrieben worden sein, denn es traten plötzlich neue Inhalte zutage, und dank der hervorragenden Interpreten hinterließ es einen doppelt so feierlichen Eindruck. Am Sonntag sangen Andrzej Petryka (als Leiter des Abends), Jolanta Dębicka (Gesang, mit Klavierbegleitung), Zofia Petryka (Gesang mit Gitarrebegleitung), Ewa Masłowska (Auswahl der Gedichte und Rezitation), sowie alle teilnehmenden Gäste. Herzlicher Dank für die Betrachtungen über die Weihnachtslieder, die rührenden Worte und den Segen gilt unserem Seelsorger, P. Herbert Sojka.

Den Abend beschloss ein gemeinsames Abendessen mit dem traditionellen Teilen der Oblate.

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!!!

Bożena Łuczyńska

Sorry, the comment form is closed at this time.

Impressum | copyright 2019 wpwga | adaption and design amplitude-austria | all rights reserved